Die Marler veranstalteten eine Stadtmeisterschaft zu der die Nachbarvereine auch eingeladen wurden.

7 Medaillen für unsere U12 Kids. Silber für Lennart!

Totale

Hier ein Zeitungsartikel

Zu den eingeladenen Gastvereinen der diesjährigen Stadtmeisterschaft in Marl gehörte neben 6 weiteren Vereinen aus der Umgebung auch der JV Hohe Mark Wulfen. Mit 7 Startern ging es in einem rund 40 Judokas umfassenden Teilnehmerfeld auf Medaillenjagd.

Den Auftakt für den JV Hohe Mark machte Lennart Schulte-Loh in der Klasse -25kg. Der frisch gebackene Weiß-Gelb Gurt Träger machte als einer der jüngsten Teilnehmer sein allererstes Turnier. So ging er seinen ersten Kampf noch recht verhalten und schüchtern an, steigerte sich dann aber ein wenig im Laufe des Turniers, so das am Ende mit Silber sogar die höchste Platzierung des Tages für den JV Hohe Mark heraussprang - eine tolle Leistung für den jungen acht Jährigen.
Ebenfalls sein erstes Turnier überhaupt bestritt sein Bruder Philipp, der sogleich mit viel Engagement in seiner stark besetzten Klasse -34kg an den Start ging. Letztlich musste er jedoch den erfahrenen Gegnern den Vorzug geben. So reichte es am Ende denkbar knapp zur Bronze-Medaille, die er mit viel Stolz nach Hause nehmen konnte.
Zu den weiteren Weiß-Gelb Gurt Debütanten zählte Henrik Sitter in der Klasse -28kg. Zwar verlor er seinen Auftaktkampf gegen einen erfahrenen Gelb-Orange Gurt Träger, steckte aber in den folgenden Kämpfen keineswegs zurück und nahm beherzt alle Bodenkämpfe auf, die er teilweise dann auch für sich gewinnen konnte. Am Ende war es dann ein äußerst respektabler 3. Platz und damit ebenfalls Bronze für Henrik.

Ein paar Kampfszenen Ein paar Kampfszenen
In den mit 40kg naturgemäß am stärksten besetzten Gewichtsklassen traten die beiden Routiniers Johannes Birke und Moritz Pförtner an. Für Moritz lief es diesmal nicht ganz so glatt, konnte jedoch mit einen oder anderen Wurftechnik kleinere Wertungen erzielen. Dies reichte dann auch am Ende ebenfalls zu einer Bronzemedaille. Johannes lieferte wie gewohnt eine souveräne Turnierleistung ab, hatte jedoch äußerst starke Gegner in seiner Gruppe. Trotzdem wurde sein Ehrgeiz gleich in der zweiten Begegnung belohnt und beendete den Kampf mit einer schönen Außensicheltechnik vorzeitig durch Ippon (K.O. Sieg beim Judo). Dritter Platz und damit Bronze hieß es am Ende somit auch für ihn.
Bei den Mädchen starteten Lina Kleinecke -38kg sowie Jolie Kitscha in der Klasse -43kg.
Lina lieferte mit ihrem ersten Wettkampfauftritt überhaupt eine sehr solide Vorstellung ab. Sie ging sehr kraftvoll in ihre Kämpfe und behielt das hohe Tempo bis zum Schluss in all ihren Begegnungen bei. Souverän gewann Sie auch gleich ihren zweiten Kampf durch eine Haltegrifftechnik aus der es für ihre Gegnerin kein Entrinnen gab. Allein ihre noch fehlende Technik machten bei der jungen Gelbgurtträgerin den Unterschied zu ihren Gegnern aus. Ein Umstand, der sich sicherlich im Laufe der Zeit beim wöchentlichen Training beheben lässt.
Jolie Kitscha hat bereits einiges an Turniererfahrungen in den letzten 3 Jahren sammeln können. Dies merkte man ihr in ihren Begegnungen an. Unglücklicherweise waren in ihrem Pool zwei äußerst starke Kämpferinnen, gegen die sie schon mehrfach das Nachsehen hatte. Und trotzdem sollte insbesondere Jolie´s zweite Begegnung einer ihrer stärksten überhaupt werden. Ihr Trainer hatte sie gut auf ihre Gegnerin eingestellt. Zahlreiche O-Goshi-Angriffe konterte Sie mehrfach mit ihrer eigens einstudierten Hüftwurftechnik aus. Leider reichte es nach einem packendem Duell am Ende zu keiner Wertung für beide der Kämpferinnen, so dass es im Herzschlagfinale um Platz 2 eine Kampfrichterentscheidung gegen sie gab, die genauso gut hätte anders herum ausfallen können. Alles in allem jedoch ein spannender Abschluss und ein versöhnlicher dritter Platz für Jolie.
Damit ging ein erfolgreiches Turnier zu Ende. Das nächste Turnier mit Beteiligung des JV Hohe Mark Wulfen findet am 9.6 in Oer-Erkenschwick auf Kreisebene statt.

... Fotos...

 

 

   
© JV Hohe Mark Wulfen